Welcher Staubsauger ist der richtige für meinen Haushalt?

Bodenstaubsauger Vergleich 2017 mit Bestenliste

Mit unserem Bodenstaubsauger Vergleich 2017 wollen wir Ihnen dabei helfen, bei dem riesigen Angebot an Bodensaugern nicht den Überblick zu verlieren. Um dies so anschaulich wie möglich zu gestalten, haben wir für Sie alle Modelle einem detaillierten Faktencheck unterzogen und diese anschließend in einer Vergleichstabelle oder besser gesagt Bestenliste aufgeführt. Dadurch können Sie unmittelbar von unseren Erfahrungen aus den einzelnen Berichten profitieren und finden so schnell und effizient den optimalen Bodenstaubsauger.

Zuletzt aktualisiert: 13.12.2017

Neu im Vergleich: Rowenta RO7681EA Silence Force Cyclonic Animal Care Pro

Hallo zusammen! In diesem detaillierten Produktbericht haben wir für Sie den beutellosen Staubsauger Silence Force Cyclonic Animal Care Pro von Rowenta einem auf den Punkt gebrachten Faktencheck unterzogen. Wie das Gerät dabei abgeschnitten hat, erfahren Sie jetzt. Viel Spaß!

nur 229,00 € statt 339,99 €
Details » Zu Amazon »
Merken & vergleichen

Aktuelle Bodenstaubsauger Berichte

0 Bodenstaubsauger gefunden
Produkte werden geladen

« SCROLLEN SIE HORIZONTAL »

 
Modell
Preis
Leistung
Gewicht
Fassungsvermögen
Lautstärke
Allergiker geeignet
Energieeffizienzklasse
Staubaufnahme auf Teppich
Staubaufnahme auf Hartboden
Filterung
Jährlicher Energieverbrauch
Besonderheiten
Bericht
Kaufen

« SCROLLEN SIE HORIZONTAL »

Keine Produkte zu Ihren Kriterien vorhanden!

Bodenstaubsauger Vergleichskriterien

Staubsauger Testkriterien © Pixabay.com | animatedheaven

Wie Sie sich sicher vorstellen können, kostet die Erstellung eines detaillierten Staubsauger Berichts viel Arbeit und Zeit. Um die Geräte so effektiv wie möglich vergleichen zu können, bedienen wir uns deshalb diverser spezifischer Vergleichskriterien. Worauf wir genau achten, erfahren Sie auf dieser Seite.

Um in unserem großen Bodenstaubsauger Vergleich aufzutauchen, müssen die jeweiligen Kandidaten sich einem detaillierten Faktencheck stellen. Die höchste Priorität hat für uns nämlich neben innovativer Technik und einem schicken Design, vor allem die Langlebigkeit der Geräte. Schließlich nutzt Ihnen selbst der hübscheste Staubsauger nichts, wenn er nur zwei Jahre durchhält. Kommen wir also jetzt zu unseren Vergleichskriterien.

 

Design und Verarbeitung

Design und Verarbeitung © Dyson

Die Staubsauger von heute haben zumindest optisch nicht mehr allzu viel mit ihren Vorfahren zu tun. Was früher größtenteils eckig und unansehnlich war, ist heute wie in der Autobranche durch und durch auf ansehnliches Design ausgelegt. Die Frage die man sich hier stellen sollte ist, ob Design nun wirklich alles ist?! Wie in vielen Bereichen unseres Lebens, ist der erste Eindruck meist der Entscheidende. Denn nur, wenn wir ein Gerät auch auf den ersten Blick ansprechend finden, würden wir es auch für einen Kauf in Betracht ziehen. Und das ungeachtet dessen, was unter "der Haube" steckt.

Was das angeht, sind wir in punkto Design sehr oberflächlich könnte man meinen. Die Hauptaufgabe guten Designs ist aber nicht nur gut auszusehen, sondern die Funktionen eines Gerätes praktikabler - also besser nutzbar zu machen. Es ist für uns nicht das wichtigste Kriterium in unserem Bodenstaubsauger Vergleich 2017, macht aber aufgrund des Ersteindrucks den Anfang. Da gutes Aussehen stets Geschmacksache ist, bewerten wir das Design auch nur, wenn es zu Lasten der praktischen Handhabbarkeit geht oder es erkennbare Mängel in der Verarbeitung gibt. Zu große Spaltmaße, anfällige Oberflächen oder klapprige Komponenten führen bei uns unmittelbar zum Punktabzug in Sachen Verarbeitung.

 

Größe, Wendigkeit und Gewicht

Größe, Wendigkeit und Gewicht © Pixabay.com | Tinc

Nach dem Design und der Verarbeitung kommen nun weitere Kriterien für unsere Staubsauger-Auswahl. Die Größe und das Gewicht eines Saugers entscheiden maßgeblich darüber, ob Sie auch dauerhaft Freude an dem jeweiligen Gerät haben werden. Denn unabhängig davon, ob Sie nun ein großes Haus haben oder eine kleine Wohnung, der Staubsauger muss von Ihnen bewegt werden. Ein schwerer Staubsauger ist also genauso hinderlich wie ein großer. Bei einem Staubsauger kommt es auf die Wendigkeit an. Je kleiner und leichter das Gerät ist, desto besser lässt es sich auch bewegen. Vor allem wenn Sie auf mehreren Ebenen saugen müssen, kann ein schwerer Sauger auf Dauer ziemlich kräftezehrend sein. Und wenn Sie schon einmal einen großen Staubsauger hatten, wissen Sie ja, wie schwierig es sein kann, diesen an und unter Ihren Möbeln vorbei zu ziehen ohne dabei gleich überall anzuecken. Möbelschonend reinigen geht anders. Was die Wendigkeit von Staubsaugern angeht, achten wir hier also neben der Gerätegröße und dem Gewicht, vor allem auf die Art und die Anzahl der verbauten Lenkrollen. Sind die Räder/Rollen gummiert, sind es drei oder vier, wie ist die Beweglichkeit etc. Dies sind alles wichtige Faktoren, die von uns in unserem Vergleich berücksichtigt werden.

 

Die Filtertechnik eines Bodenstaubsaugers

Filtertechnik © Dirt Devil

Eines der wichtigsten Vergleichskriterien für Staubsauger ist die verbaute Filtertechnik. Vor allem Allergiker sollten auf dieses Kriterium ihr Hauptaugenmerk legen. Es gibt zwei Staubsauger-Typen, die sich aufgrund Ihrer Bauart darin grundlegend unterscheiden. Und zwar sind das Staubsauger mit Beutel und ohne Beutel. Geräte mit der sogenannten Zyklontechnik (ohne Beutel) scheiden mithilfe von einem oder mehrerer starker Luftwirbel Staubpartikel ab und transportieren diese in einen Staubbehälter. Dieser kann einfach entleert und immer wiederverwendet werden. Bei Beutelstaubsaugern übernimmt der Staubbeutel die Vorfilterfunktion. Beutel können nicht entleert werden, sondern werden weggeworfen. Wichtig bei bei den Bauarten ist der verwendete Haupt- und Abluftfilter. Dieser ist entscheidend für die Sauberkeit der austretenden Luft. Hier sollten Sie als Allergiker stets darauf achten, dass ein HEPA-Filter verbaut ist. Wir weisen in unseren Vergleichstabellen speziell darauf hin.

 

Handhabung, Bedienbarkeit und Komfort

Bei diesem Bodenstaubsauger Vergleichskriterium überprüfen wir, wie gut oder schlecht das Zusammenspiel der Gerätekomponenten funktioniert. Wir achten bei unserem Vergleich auf selbsterklärende und gut zu erreichende Tasten und Schalter und darauf, dass sich die Schläuche und Zubehörteile gut anschließen und zusammenbauen lassen. Auch wird geprüft, wie schwer oder einfach sich ein Staubsaugerbeutel auswechseln oder ein Staubbehälter entleeren lässt. Selbst der Kabeleinzug spielt für uns eine wichtige Rolle. Zieht sich das Kabel problemlos ein? Gibt es dafür einen Schalter oder muss man kurz ruckartig zum einrollen ziehen? Anschließend achten wir natürlich auf das Verhalten und die Funktionen des Staubsaugers beim saugen selbst.

 

Die Saugkraft und Saugqualität

Die Saugkraft und Saugqualität © Pixabay.com | blickpixel

Neben einem schicken Design, einer einfachen Handhabung und einer zuverlässigen Filtertechnik, kommt es bei einem Staubsauger vor allem auf eine starke Saugkraft an. Hier wird überprüft, wie der Sauger auf Teppichböden und Hartböden mit den unterschiedlichsten Verschmutzungen umgehen kann. Zum Beispiel ob die Saugkraft ausreicht, um auch aus hohen Teppichen (langflorig) alles heraus zu saugen. In diesem Zusammenhang sehen wir uns auch das mitgelieferte Zubehör an. Auf dieses werden wir noch detailliert zu sprechen kommen.

Von Bedeutung ist auch, wie gut die jeweiligen Staubsauger Polstermöbel absaugen oder wie zuverlässig Kanten, Ecken und Fugen erreicht werden usw. Die Unterschiede zwischen den Staubsaugern sind hier oftmals größer als man denkt. Preislich gehobene Modelle zeichnen sich durch eine starke Saugleistung, eine geringe Lautstärke sowie einen geringen Stromverbrauch aus. Wohingegen günstigere Staubsauger oft recht laut sind und zudem zum Teil auch mehr Strom verbrauchen. Hier muss man abwägen was man sich leisten will und kann.

 

Der Stromverbrauch des Staubsaugers

Zuvor sind wir auf die Saugkraft von Bodenstaubsaugern eingegangen. Diese hängt unmittelbar mit diesem Vergleichskriterium zusammen. Laut einer EU-Richtlinie von 2017 dürfen Staubsauger nur noch eine Nennleistung von maximal 900 Watt aufweisen. Das macht sich natürlich auch beim Stromverbrauch positiv bemerkbar. "Viel hilft viel" ist schon lange nicht mehr aktuell. Tatsächlich kommt es weniger auf die Wattzahl an, als auf die Konstruktion der Düse und der Luftführung im Sauger selbst. Hier werten wir den jährlichen Stromverbrauch des Vergleichskandidaten in kWh/Jahr aus und weisen diesen separat in unseren Vergleichstabellen aus.

 

Das Zubehör - die Saugdüsen

Das Zubehör - die Saugdüsen © McFilter

In unseren Produktvergleich legen wir auch Wert auf im Lieferumfang enthaltenes und gut funktionierendes Zubehör. Neben der Bauart und der Motor- und Filtertechnik, spielen auch die mitgelieferten Saugdüsen eine wichtige Rolle. Unter dem Kriterium Saugkraft sind wir ja bereits auf die besondere Bedeutung der Saugdüsen eingegangen. Die clevere Konstruktion von Staubsaugerdüsen ist für eine zuverlässige Reinigung seit der EU-Richtlinie wichtiger als jemals zuvor. Die Saugleistung die an der Düse ankommt ist entscheidend, nicht die Leistungsaufnahme. Das Motto "Not macht erfinderisch" hat hier einen Fortschritt bewirkt. So haben es die Hersteller geschafft, die Konstruktion der Staubsaugerdüsen zu revolutionieren. Verglichen mit alten Düsen, haben die heutigen Modelle wesentlich mehr Kraft. Wir prüfen, wie gut und schonend die Bodendüsen auf Teppich- und Hartböden funktionieren, ob sie kratzen oder etwas liegen lassen etc. Auch die Polster- und Fugendüsen werden von uns unter die Lupe genommen.

 

Der Aktionsradius

Der Bedienkomfort eines Bodenstaubsaugers ist unter anderem auch von einem großen Aktionsradius abhängig. Wenn Sie sich also nerviges Kabel umstecken von Raum zu Raum ersparen möchten, sollten Sie darauf achten, dass das im Staubsauger integrierte Kabel möglichst lang ist. Wir prüfen die Kabellänge und die Länge von Saugschlauch und Teleskoprohr. Diese Komponenten zusammen ergeben den Aktionsradius. Ist dieser zu gering, ärgert man sich im Nachhinein nur unnötig. Bei vielen Staubsaugern ist ein Aktionsradius von 8 - 12 Metern Standard.

 

Kundenrezensionen

Kundenrezensionen © Pixabay.com | Alexas_Fotos

Neben den eigenen Bodenstaubsauger Faktenchecks, lassen wir auch immer die Erfahrungen von Käufern einfließen, die das jeweilige Gerät schon länger im Gebrauch haben. Bei einem aktuellen Vergleich- oder Faktencheck kann man das Hier und Jetzt beurteilen, jedoch noch keine zuverlässigen Angaben über die Langlebigkeit und Haltbarkeit machen. Um dieses Kriterium ebenfalls erfassen zu können, werten wir pro Produkt zusätzlich diverse positive und negative Kundenrezensionen aus, die uns einen guten Anhaltswert in punkto Haltbarkeit und Alltagstauglichkeit liefern. Wir übernehmen für Sie also auch die Recherche von Kundenmeinungen.

 

Folgekosten

Folgekosten © Pixabay.com | Alexas_Fotos

Bei der Verwendung von Staubsaugern fallen auch immer Folgekosten an. Neben den oben bereits erwähnten Stromkosten, fallen auch Kosten für Filter und ggf. Staubbeutel an. Motorschutzfilter und Abluftfilter (z. B. EPA oder HEPA-Filter) sollten Sie zu Ihrem und dem Schutz Ihres Staubsaugers möglichst einmal im Jahr tauschen oder (sofern möglich) reinigen. Bei Staubsaugern mit Beutel fallen im Gegensatz zu beutellosen Zyklon-Staubsaugern noch Kosten für Staubsaugerbeutel an. Diese können je nach Hersteller variieren. Eine Kostenersparnis haben Sie beim Kauf eines Staubsaugers ohne Beutel gegenüber eines normalen Beutelstaubsaugers nicht. Fortschrittliche Zyklonstaubsauger brauchen zwar keine Staubbeutel, sie sind aber in der Anschaffung meist etwas teurer, was die Kosten auf mehrere Jahre verteilt so gut wie ausgleicht. Allergiker sollten einen Staubsauger mit Beutel stets vorziehen. Dieser behält den Staub einfach besser drin.

 

Preis / Leistung der Bodenstaubsauger

Preis / Leistung © Pixabay.com | qimono

In unserem Staubsauger Vergleich und Ratgeber 2017 prüfen wir in regelmäßigen Abständen eine Vielzahl an Geräten verschiedener Hersteller. Die Preise variieren je nach Bauart und Leistung teils stark. Um Ihnen hier die Wahl so einfach wie möglich zu gestalten, haben wir für Sie die wichtigsten Produkteigenschaften der Bodenstaubsauger in übersichtlichen Vergleichstabellen gegenübergestellt. Preis- Leistung ist unser letztes Vergleichskriterium. Hier führen wir uns noch einmal die Leistungsdaten und Eigenschaften des verglichenen Staubsaugers vor Augen und checken den Preis. Wenn diese beiden Punkte stimmig sind, geben wir ein Fazit ab.

Zur Bestseller-Liste »
bei amazon.de
Cookies erleichtern die Bedienung unserer Website. Mit der Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK