Welcher Staubsauger ist der richtige für meinen Haushalt?

Staubsauger für Allergiker

Staubsauger für Allergiker

Hallo! Da Ihr diesen Artikel lest, gehe ich davon aus, dass Ihr ebenso wie ich von einer oder sogar mehreren Allergien geplagt werdet?! Wenn dem so ist, werde ich Euch in diesem Ratgeber einige Staubsauger näher bringen, die speziell für den Einsatz in einem Allergiker-Haushalt entwickelt worden sind und worauf Ihr allgemein beim Kauf achten solltet.

Worauf muss ich als Allergiker bei der Wahl eines Staubsaugers achten?

Durchschnittliche Geräte mit und ohne Beutel, die über kein besonderes Filtersystem verfügen, solltet Ihr möglichst meiden. Staubsauger mit speziellen Filtern wie zum Beispiel einen EPA/HEPA-Filter sollten dafür in die engere Wahl genommen werden. Als Allergiker sollte man möglichst auf beutellose Staubsauger verzichten, da das Entleeren dieser meist eine staubige und unhygienische Angelegenheit ist. Es gibt natürlich auch unter den beutellosen Saugern, Geräte mit HEPA-Filtern. Aber wenn Ihr niemanden habt, der diese für Euch entleert, solltet Ihr bei der Wahl Eures nächsten Saugers unbedingt auf die Art des Staubsaugers (mit Beutel) und dessen Filter achten!

Warum reicht kein normaler Staubsauger?

Allergiker-Staubsauger

Es gibt mittlerweile viele Staubsauger für wenig Geld, die mit guten Leistungswerten zu überzeugen wissen. Allerdings sind diese wie oben bereits erwähnt, meistens nicht mit einem für Allergiker geeigneten Filtersystem ausgestattet. Denn hier gilt: „Desto besser der Filter bzw. die Filterleistung, umso teurer der Staubsauger“. Hersteller wie Miele, Bosch, Siemens, AEG u. A. bieten Geräte mit guten HEPA-Filtern, die nahezu alle Allergene herausfiltern und bei denen die aus dem Gerät ausgeblasene Abluft sauberer ist als die eigentliche Raumluft. Ein „normaler“ Staubsauger bietet derartige Filter nicht und es gelangen beim Saugen immer mal wieder Allergene in die Raumluft, die selbst nach und während des Saugens, mit verantwortlich für unsere allergischen Reaktionen sind.

Einige Staubsauger für Allergiker in der Übersicht

Was sind die effektivsten Staubsauger-Filter?

HEPA-Filter
HEPA-Filter © Bosch
  • Der HEPA-Filter: Eine Filter-Art habe ich ja bereits oben genannt. Wenn Ihr einen Beutelstaubsauger haben möchtet, sollte dieser über einen HEPA-Filter verfügen. In meinem Ratgeber-Artikel „HEPA-Filter in Staubsaugern sinnvoll?“ habe ich diesen detailliert erklärt.
    Der Vorteil eines Beutel-Staubsaugers im Vergleich zu einem beutellosen ist, dass Ihr die meisten Beutel nach dem Öffnen des Saugers mithilfe eines am Beutel angebrachten Verschlusses nahezu staubdicht verschliessen und einfach wegschmeissen könnt. Das hingegen, ist bei einem beutellosen Staubsauger mit Auffangbehälter nicht möglich. Das Entleeren ist immer eine staubige Angelegenheit. Der Kostenfaktor bei Beutel-Staubsaugern ist zwar etwas höher, aber das sollte es uns wert sein.
  • Der Wasserfilter: Neben dem HEPA Filter gibt es noch eine weitere effektive Filtervariante, den Wasserfilter. Ein führender Hersteller von Saugern mit Wasserfiltern ist THOMAS. Das deutsche Unternehmen entwickelt und baut seit Jahren Staubsauger und diese speziell für Allergiker-Haushalte. Die THOMAS AQUA+ Baureihe hat neben einem waschbaren Spezial-Hygienefilter einen integrierten Wassertank, der beim Staubsaugen den eingesaugten Schmutz, Dreck und Staub im Wasser bindet, sodass dieser nicht mehr entweichen kann. Meist können die AQUA+ Geräte nicht nur saugen, sondern in einem Arbeitsgang auch feucht Nachwischen. Also zwei Arbeitsgänge auf einmal. So viel zu diesem Hersteller. Kurz gesagt: „Der Wasserfilter ist neben dem HEPA-Filter die effektivste Filterart für ein für Allergiker-optimiertes Zuhause!“.

Video des Thomas Staubsaugers Pet&Family mit Wasserfilter

Fazit

Ihr solltet als Allergiker bei der Wahl Eures nächsten Staubsaugers unbedingt zu einem Modell greifen, welches einen HEPA-Filter oder Wasserfilter verwendet. Nur so, könnt Ihr sichergehen, dass die Reinigung Eures Zuhauses nicht zur Qual wird. Verzichten solltet Ihr auf Staubsauger ohne Beutel, da die Entleerung eine schmutzige Angelegenheit ist.

Unser Experten-Tipp:
„Sollte bei Euch auch ein Allergietest gemacht worden sein, bei dem festgestellt wurde, dass Ihr gegen Hausstaubmilben allergisch seid, habe ich in meinem Ratgeber-Artikel „Hausstauballergie?! Was kann ich tun?“ noch viele nützliche Informationen und Tipps für Euch, wie Ihr Euer Zuhause noch weiter optimieren könnt, um die durch Staub / Milben hervorgerufenen Beschwerden zu mildern.“

Ähnliche Beiträge zu „Staubsauger für Allergiker“

Zur Bestseller-Liste »
bei amazon.de
Cookies erleichtern die Bedienung unserer Website. Mit der Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK